Hessen
Skip to Content

Einrichtung suchen

Im Projekt „Soziale Jungs“ engagieren sich Jugendliche von 14 – 26 Jahren regelmäßig für insgesamt 80 Stunden in einer sozialen Einrichtung. Sie engagieren sich in der sozialen Betreuung von alten Menschen im Seniorenheim, helfen bei der Essensausgabe oder sind beim Spielenachmittag dabei. Sie basteln, toben und spielen mit den Kindern in einer Kindertagesstätte oder mit behinderten Kindern in einer integrativen Einrichtung und lesen ihnen Geschichten vor. Im Krankenhaus begleiten Sie Pfleger/-innen beim Patiententransport und übernehmen kleinere Dienste. Die Intention des Projektes war von Anfang an, Jungen für soziale Berufe zu gewinnen, in denen der Männeranteil vergleichsweise gering ist und damit ihr Berufswahlspektrum zu erweitern. Zielruppe sind Schüler ab 14 Jahren, Jugendliche mit und ohne Schulabschluss und junge Geflüchtete (Sprachniveau ab A2) bis 26 Jahre.

Arbeiten im sozialen Bereich

Freiwillige Hilfe wird in vielen Einrichtungen gebraucht – zum Beispiel in Krankenhäusern, Behindertenwerkstätten, Nachbarschaftszentren oder Kindertagesstätten.

Wie ist der Ablauf?

Wenn sich ein Jugendlicher für einen Einsatz in Ihrer Einrichtung interessiert, vereinbaren wir mit Ihnen einen gemeinsamen Schnuppertermin. Dort klären wir zusammen

  • die möglichen Aufgaben des Freiwilligen
  • die möglichen Einsatzzeiten (z.B. regelmäßig an einem oder zwei Nachmittagen in der Woche oder eher „kompakt“ als dreiwöchiges Blockpraktikum)
  • weitere Fragen zum Einsatz und zu den Abläufen.

Wenn alles passt, wird ein Vertrag aufgesetzt. Damit sind die Projektteilnehmer auch unfall- und haftpflichtversichert. Die Dauer des Freiwilligendienstes beträgt insgesamt 80 Stunden. Das Projekt kann jedoch, wenn es von beiden Seiten gewünscht ist, nochmals um weitere 80 Stunden aufgestockt werden. Die Einsatzzeiten werden mithilfe sogenannter Stundenzettel erfasst, in die jeweils 10 Stunden von der betreuenden Person der Einsatzstelle eingetragen werden.
Ist ein Stundenzettel „voll“, nimmt ihn der Jugendliche mit und gibt ihn beim monatlich stattfindenden Gruppentreffen bei seinen Mentoren ab. Das Paritätische Bildungswerk Bundesverband e.V. zahlt ihm ein kleines Taschengeld und erstellt am Ende des Projektes einen Kompetenznachweis, für das zuvor Ihr Feedback eingeholt wird.

Soziale Jungs wird finanziert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (Sozialbudget) sowie dem Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt. Träger ist das Paritätische Bildungswerk Bundesverband e.V.

Beteiligen Sie sich am Projekt!

Wenn Sie in Ihrer Einrichtung einen Platz für das Projekt Soziale Jungs anbieten möchten, füllen Sie einfach das Anmeldeformular aus und schicken Sie es uns als Email oder Fax an 069/6706-203 zu.

Infos für Einrichtungen

Möchten Sie einen oder mehrere Plätze zur Verfügung stellen? Dann nutzen Sie unser:

Oder Sie können Sie sich mit unserem Anmeldebogen direkt beim Bildungswerk registrieren lassen. Einfach downloaden, ausfüllen und an uns zurückschicken.

© Copyright 2018 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top